Big Data

Wer alle Unternehmensdaten übergreifend nutzt, kann bessere Entscheidungen treffen, spezifischere Produkte entwickeln oder Maschinen wirtschaftlicher warten. Auch Kundenmanagement und Lieferketten lassen sich mithilfe der Auswertung von Daten optimieren. Die Basis dafür bilden Big-Data-Analytics und -Technologien. Sie tragen dadurch wesentlich zum Unternehmenserfolg bei – auch weil die Vorhersage von Ereignissen auf Basis umfangreicher Datenanalysen in Echtzeit an Relevanz gewinnt.

Lufthansa Industry Solutions unterstützt Unternehmen im gesamten Daten-Ökosystem und verknüpft Big-Data-Analytics mit klassischen Business-Intelligence-Technologien. Im unternehmenseigenen Kompetenzbereich Data Insight Lab entwickeln Data Scientists und Data Architects gemeinsam mit Unternehmen Strategien und Use Cases. Außerdem analysieren und bewerten Experten die Daten und bauen Datenplattformen für den laufenden Betrieb auf.

Digitale Transformation mit Big-Data-Technologien

Mit der Entwicklung einer auf Big-Data-Technologien basierenden Analytics-Plattform transformiert Lufthansa Cargo ihre Geschäftsprozesse.
Zur Referenzgeschichte

Einsatzpotenzial von Big Data im Öffentlichen Personennahverkehr

Kosten sparen und Erlöse steigern: Wer diese Ziele im ÖPNV erreichen und zukünftig erfolgreich sein möchte, sollte neue Technologien wie Big Data nutzen.
Zwei Anwendungsbeispiele

„Daten sind der Rohstoff der Zukunft“

Dr. Lars Schwabe, Leiter des Data Insight Labs, spricht im Interview darüber, wie sein Team Organisationen auf ihrem Weg zum datengetriebenen Unternehmen 4.0 unterstützt.
Das Data Insight Lab

Mit Big Data das neue Energiesystem erfolgreich managen

Getrieben von der Digitalisierung, entsteht ein neues, intelligentes Daten- und Energienetz, das Energieversorger nur mithilfe von IT kosteneffizient steuern können.
IT für die Energiebranche

Unbundling: Neue Transparenz in der Transportkette

Neben dem reibungslosen Warenfluss wird auch der Informationsfluss immer wichtiger. Dazu müssen Logistiker das Unbundling von Informationen fördern.
Unbundling in der Logistik

Mit Sensorik Geräte effizienter einsetzen und warten

IoT ist ein Treiber der Digitalisierung. Setzen Industrieunternehmen Sensoren ein, können sie Geräte kostensparender nutzen und Kunden neue Services bieten.
Mehr zu Sensorik-Lösungen

Logistik als zentraler Koordinator der Supply Chain

Zur erfolgreichen digitalen Transformation gehört eine smarte Supply Chain. Treiben Logistiker diese voran, werden sie zum unverzichtbaren Partner für alle Beteiligten.
Auf dem Weg zur smarten Supply Chain

Einsatzpotenzial von Sensoren bei Kühlcontainern

Statten Reedereien ihre Kühlcontainer mit Sensoren aus, bieten sie ihren Kunden zusätzliche Services und steigern ihre Erlöse.
Zwei Anwendungsbeispiele

Patris: Smarte Mobilitätskonzepte für Verkehrsunternehmen

Auf dem Weg zur smarten Mobilität digitalisieren kommunale Verkehrsunternehmen mit Patris ihre Prozesse für Vertrieb und Abrechnung.
IT für den ÖPNV
Dr. Lars Schwabe, Leiter des Data Insight Labs

Mit Big Data zum Smart Enterprise

Organisatorische Verankerung von Data Science und Machine Learning im Unternehmen: Evolution statt Revolution?
Zum Fachartikel von Dr. Lars Schwabe

Um die Website und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie hier.